Aufblasbare Tasche Test

Doppeltes Platzsparwunder – Aufblasbare Tasche in schwarz

„Wat nich all jivt…“, würde meine Mutter sagen. Eine aufblasbare Tasche? Verrückt – dachte ich anfangs. Doch je mehr ich darüber nachdachte, desto interessanter fand ich die Idee. Also kaufte ich mir dieses Teil.

Wenn absurde Dinge nützlich werden

Hauptmotiv für den Kauf war mein Hobby. Ich fotografiere leidenschaftlich gern. Der Fotorucksack mit voller Ausrüstung wiegt halt auch und die komplette Ausstattung benötige ich auch nicht immer. Nur ein Objektiv mitnehmen, kommt nicht in Frage. Also brauchte ich ein mittelgroßes Behältnis, welches viel Platz bietet. Und ich fand es. Mit dieser aufblasbaren Tasche. Die Luft bietet Polsterung für die teure Technik, ohne Luft kann ich die Tasche gut in den Koffer oder die Reisetasche tun. Die Tasche wiegt nicht sehr viel – und durch die Luft auch nicht mehr, wenn sie aufgeblasen ist. Optisch vielleicht nicht der letzte modische Schrei, aber wozu entschließt sich der Mensch nicht, wenn er praktische Eigenschaften erkennt. Ich sag nur: Stützstrümpfe.

Großraumluftbunker

Aufgeblasen fasst die Tasche neben der Spiegelreflexkamera mehrere Objektive und wenn ich es geschickt anfange, sogar ein zusammengeklapptes Stativ. Das Material ist ziemlich hart, so dass die Technik gut geschützt sein muss, weil Objektive und Displays sonst zerkratzen. Ich habe dafür extra Taschen und Hüllen gekauft. Der Gurt der Tasche ist sehr lang und verstellbar, so dass jeder seine bevorzugte Tragetechnik umsetzen kann. Verschlossen wird die Tasche mit Magnetverschlüssen und die Technik ist durch überlappende Deckel auch vor Feuchtigkeit von außen geschützt. Einziges Manko: Das Aufblasen gestaltet sich schwierig, weil die Stöpsel sich nicht so schnell verschließen lassen, wie die Luft wieder entweicht.

Mit der aufblasbaren Tasche ab in den Urlaub

Das Format der Tasche ist Handgepäckgeeignet. Ich nehme da jedoch lieber meinen Rucksack, wo die Technik drin ist und die Tasche tue ich in den Koffer. Natürlich ohne Luft – allerdings packe ich Sachen in die Tasche, damit ich den Platz im Koffer gut nutzen kann. Auch ohne Luft braucht die Tasche sonst mehr Platz, weil ich sie nicht mehr in den Auslieferungszustand zusammengefaltet bekomme.

Fazit:Positiv sind neben dem praktischen Wert vor allem auch die dezente Optik. Verbesserungswürdig wäre die Innenraumgestaltung. Es gibt keinerlei Abteilungen in der Tasche. Für Geldbörse, Papiere usw. muss also immer eine extra Tasche mit. Ansonsten: unbedingt empfehlenswert.

 

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Aufblasbare Tasche" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Aufblasbare Tasche" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*