Test

BEEM: Eine Kaffeemaschine von der mehr erwartet wurde

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

Tassenvolumen, Design, automatische Abschaltung, Brühen ohne Mahlen möglich, der Kaffee schmeckt nicht wie typischer Filterkaffee

Kontra:

Das Wasser muss jedes Mal portioniert werden, Kohlefilter sind nur online zu kaufen (jedes Mal Versandkosten), Programmierung hat zumindest bei mir nicht funktioniert, Bohnenfach zu klein

Unser Testurteil

7 ()

Kauf empfohlen?

Ja, wenn auch mit Einschränkungen

Nachdem mir mein Kaffeevollautomat kaputt ging und ich eine neue Kaffeemaschine brauchte, sollte es unbedingt eine Maschine mit Mahlwerk sein. Nach einigen Recherchen fand ich dieses Produkt.

Die Optik der BEEM Kaffeemaschine ist elegant und zeitlos. Die blaue Displaybeleuchtung sieht chic aus und ist nachts fast eine eigene Lichtquelle. Das Mahlwerk hat mehrere Stufen, ganz fein, wurde das Kaffeepulver aber nie. Die Lautstärke ist akzeptabel.

Der Vorratsbehälter für Kaffeebohnen ist ziemlich klein. Man muss, vor allem, wenn man häufig größere Mengen Kaffee braucht oft nachfüllen. Der Wassertank reicht für 10 Tassen. Der Filter ist herausnehmbar und wird mit Papierfiltern der Größe 4 versehen. Das Öffnen des Filterfachs geschieht auf Knopfdruck und ist sehr komfortabel. Die Vorrichtung, wo der Filterbehälter eingesetzt wird, kann nicht ausgehängt werden, was das Reinigen im Inneren erschwert. Ansonsten ist die Maschine sehr pflegeleicht.

Die Kohlefilter im Wassertank der BEEM Kaffeemaschine sollen für einen besseren Geschmack sorgen. Mir ist ein Unterschied zwischen Kaffee mit und ohne diesen Filter nicht aufgefallen. Ein Smiley im Display meldet, wenn der Kohlefilter ersetzt werden muss.

Eine Zeitschaltuhr soll mir meinen Kaffee zu von mir festgelegten Zeiten kochen. Das funktionierte auch, jedenfalls ging die Maschine pünktlich an. Die Maschine war auf 2 Tassen programmiert und hatte entsprechend Wasser. Das Mahlwerk hat jedoch Kaffee für 10 Tassen gemahlen. Der Kaffee war ungenießbar. Ich bin mir sicher, alles richtig eingestellt zu haben. Diese Funktion habe ich einfach nicht weiter genutzt, sondern die Maschine abends vorbereitet und morgens als erstes auf den Knopf gedrückt bevor ich ins Bad ging…

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

2 Gedanken zu „BEEM: Eine Kaffeemaschine von der mehr erwartet wurde

  • 15. Juli 2012 um 14:50
    Permalink

    Schade wegen den Mängeln. Aber es gibt viele verschiedene Kaffeeautomaten. Und es ist auch sicherlich für jeden Anspruch was dabei. Viele Grüße

    Antwort
  • 15. Januar 2014 um 16:20
    Permalink

    Bei der Weckfunktion (lautes Mahlen) lässt sich doch die Anzahl von 2 Tassen einstellen. Etwas probieren, dann kommt man drauf.
    Ebenso die Stärke des Kaffees.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*