Vileda Saugroboter 137173 Produkttest

Vileda Saugroboter 137173 Test

Der Vileda Saugroboter 137173 – der kleine Helfer für Putzmuffel

Pro: + ansprechendes Design + kompakt und einfach zu verstauen + einfache Inbetriebnahme + attraktiver Preis + gute Reinigungsleistung bei glatten Böden + gute Erkennung von Hindernissen + 3 Stufen-Funktion für verschiedene Raumgrößen
Kontra: - Gegenstände und Kabel müssen vor dem Reinigungsdurchgang beseitigt werden - insgesamt eher mittelmäßige Saugleistung, nicht für Teppiche geeignet - kurze Akkulaufzeit - lange Ladedauer zum Wiederaufladen (8 Stunden) - keine Autoprogramme vorhanden - Schmutzkassette schnell voll

Empfehlenswert:

Unsere Bewertung: 2

Ich muss zugeben, dass ich mich ohne Zweifel in die Kategorie der Putzmuffel einreihen kann und mir gerade an stressigen Tagen nicht der Sinn nach einem lästigen Hausputz steht. Also war es an der Zeit, einen kleinen Helfer zu engagieren: einen Staubsaugerroboter. Bei meiner Suche stieß ich schnell auf den Vileda Saugroboter 137173, der sich mit seinem schlichten Design und dem auffälligen Rotton deutlich von seinen Konkurrenzmodellen abhebt. Und da die Marke „Vileda“ für mich schon immer der Inbegriff von Sauberkeit war, landete der Kleine für einen Preis von 120,00 Euro im Handumdrehen im Einkaufswagen. Der Roboter wurde in einem bunten Karton geliefert, neben dem Gerät zählten außerdem ein Ladegerät, Anleitungen in diversen Sprachen, eine Ersatz-Außenbürste, eine Wartungsbürste sowie ein zusätzlicher Staubfilter zum Lieferumfang. Die Optik des Vileda Saugroboter ist unverkennbar in den typischen Vileda-Farben gehalten und mit einem Gewicht von 3 Kilogramm einfach zu transportieren. Trotz dessen wirkt die Verarbeitung hochwertig und das Gehäuse macht einen stabilen Eindruck.91o5V-CsemL._SL1500_

Nun ging es an die eigentliche Inbetriebnahme und schon jetzt lässt sich ein erster Wermutstropfen feststellen. Durch das Fehlen jeglicher Autoprogramme muss der Nutzer selbst Hand anlegen, um das Gerät manuell zu starten und anschließend wieder auszuschalten. Natürlich nicht ohne die Wohnung vorher auch „robotertauglich“ zu machen. Kabel, Vasen sowie kleinere Gegenstände wurden also erstmal in Sicherheit gebracht.

Entsprechend der Raumgröße lassen sich über 3 Programmwahltasten drei verschiedene Reinigungsoptionen einstellen, denen eine ganz individuelle Reinigungsdauer zugeteilt ist. Ausgangspunkt für den Reinigungsvorgang soll laut Anleitung immer die Raummitte sein, von derer sich der Roboter in spiralförmigen Bewegungen vorantastet, bis er ein erstes Hindernis „erfühlt“. Anschließend fährt der Vileda Saugroboter in mehreren Vorgängen die Wände ab, um auch Ränder und Ecken des Raumes von Schmutz zu befreien. Die geringe Höhe Gerätes hat nicht nur einen praktischen Nutzen, sondern ermöglicht auch ein unkompliziertes Reinigen unter Sitzmöbeln und Schränken. Lästiges Kriechen und Knien auf staubverseuchten Böden gehören mit diesem Helfer also der Vergangenheit an. Der gesammelte Schmutz wird in einer integrierten Schmutzkassette gesammelt, die je nach Raumgröße auf 1 -2 Reinigungsdurchgänge zugeschnitten ist. Zwar arbeitet der Vileda Saugroboter leiser als ein herkömmlicher Staubsauger, ein gleichzeitiges Fernsehen oder Telefonieren ist jedoch während der Inbetriebnahme nicht möglich.

Insgesamt ist die Saugleistung des Vileda Saugroboters durchaus akzeptabel und kann sich vor allem auf glatten Oberflächen, wie Parkett oder Fliesen sehen lassen. Die Arbeit eines ordentlichen Handstaubsaugers wird jedoch nicht ansatzweise ersetzt, vielmehr eignet sich dieses Modell als nette Ergänzung für die schnelle Reinigung zwischen den Tagen.

Putzen in Eigenregie adĂ©? – leider nicht

Wenn auch die Idee des Vileda Saugroboter gut durchdacht ist, muss der Nutzer hier noch deutliche Abstriche in Sachen Reinigungsleistung machen. In erster Linie lässt die ausgesprochen unsystematische Reinigung viele Ecken und Winkel auch nach dem Reinigungsvorgang nur so vor Staub strotzen. Eine generelle Nachbearbeitung gesaugter Flächen wird mit diesem Gerät auch zukünftig auf der Tagesordnung stehen.

Auch der Akku stößt schnell an seine Grenzen und muss regelmäßig nach jedem Reinigungsvorgang geladen werden.

Nicht anders verhält es sich mit der integrierten Schmutzkassette, die aufgrund ihrer geringen Größe stets im Blick behalten werden sollte. Andernfalls schiebt der Vileda Saugroboter den Schmutz lediglich von einer Ecke in die nächste.

Fazit: Ein nettes Einsteigermodell für Sparfüchse – nicht mehr

Der Vileda Saugroboter lässt sich getrost in die unterste Kategorie der Saugroboter einordnen. Für kleinere Wohnungen mit glatten Flächen ein nettes Benefit, wer jedoch hofft, seinen normalen Staubsauger nicht mehr in die Hand nehmen zu müssen, wird bitter enttäuscht. Für hohe Ansprüche ist das Gerät bei Weitem noch nicht ausgereift und zeigt deutlichen Nachholbedarf. Sparfüchse, die nur den groben Schmutz zwischendurch beseitigen wollen, finden in dem Vileda Saugroboter das passende Einsteigermodell.

 

Wer den Vileda Saugroboter 137173 kaufen möchte, kann bspw. hier bei Amazon seine Bestellung aufgeben.

Transparenz muss sein: Mr. Crowley erhält für jede Bestellung über diesen Link eine kleine Provision von Amazon. Wir danken euch für die Unterstützung.

Weitere Links

Hat Dir der Vileda Saugroboter 137173 Test gefallen? Dann gib bitte eine Bewertung ab!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Weitere Links

Dieser Testbericht wurde geschrieben von

Für den "Der Vileda Saugroboter 137173 – der kleine Helfer fĂĽr Putzmuffel" Test gibt die Mr. Crowley Testberichte Redaktion trotz gründlicher Recherche keine Garantie auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Der Erfahrungsbericht basiert auf persönlichen Erfahrungen.

Artikel-Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.