Test

Haartrockner OK OHD 220 als Multitalent: Geplatztes Sofakissen oder sanfte Locken

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

Preis, die Luft wird nicht zu heiß, verschiedene Aufsätze.

Kontra:

Bei Flugreisen besteht die Gefahr, dass ich als bewaffneter Passagier entlarvt werde. Riesig das Teil.

Unser Testurteil

7 ()

Kauf empfohlen?

Ich würd mir das Ding jederzeit wieder kaufen. Hoffentlich liegt das Modell dann nicht schon im Museum, wenn ich wieder einen Fön brauche.

Heute haben wir ein echtes Multitalent getestet: Den Haartrockner OK OHD 220.

Mein alter Haartrockner hatte irgendwie einen Wackelkontakt und roch bei Inbetriebnahme etwa so wie eine Perserkatze, die mit einer glühenden Zigarette geschmust hat. Der Geruch war ausschlaggebend für die Shoppingtour durch Großmärkte für Elektroartikel. Für maximal 15 Euro wollte ich mir einem neuen Hübschmacher gönnen und er sollte einen Diffuser haben. Schließlich soll meine Frisur schon etwas über meinen Geisteszustand aussagen. Geheimtipp von mir! Man wird in Bus und Bahn viel weniger angequatscht.

Nach einigen Stunden und mehreren kurzen Szenen mit meinem Freund wurde ich fündig. Während Schatzi sich die Beine in den Bauch stand, machte ich mich mit meinem zukünftigen Haartrockner bekannt: den OK OHD 220. Liebe auf den ersten Blick war es nun wirklich nicht. Eigentlich ist er mir viel zu groß. Ich denke an den nächsten Urlaub. Da brauche ich ja auch noch einen größeren Koffer! Aber egal. Der OK OHD 220 Haartrockner hat einen Diffuser. Und das ist gar nicht mehr so selbstverständlich.

Zuhause habe ich das Gerät natürlich gleich ausprobiert. Der Klang erinnert ein wenig an startende Flugzeuge. Wahrscheinlich muss ein Fön, der diese Leistung bringt, auch so klingen. Die Stufenregelung habe ich bis heute nicht wirklich begrifft. Zwei Schieber die ich einstellen kann. Bei einem passiert nichts, was mir irgendwie ersichtlich ist, bei dem anderen wird die Luft wärmer oder kühler.

Der OK OHD 220 Haartrockner hat keine nennenswerten optischen Vorzüge. Er sieht aus wie ein Fön und das ist gut so. Die Bauweise muss ziemlich robust sein. Kürzlich ist mir der OK OHD220 nach dem Heißluftduschen auf die Fliesen geknallt. Seitdem klappert es etwas, trotzdem funktioniert alles tadellos.

Fazit

Für den OK OHD 220 Haartrockner kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten besitzt dieses einen Diffuser. Nachteilig ist, dass der Haartrockner ziemlich groß ist. Gerade für Menschen, die viel reisen, ist das natürlich ein Nachteil. Ansonsten erfüllt das Gerät das Gerät tadelos seinen Dienst.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

2 Gedanken zu „Haartrockner OK OHD 220 als Multitalent: Geplatztes Sofakissen oder sanfte Locken

  • 2. Juni 2014 um 13:11
    Permalink

    Der totale Schrott kann ich nur sagen.
    Der Föhn hat gerade mal ein paar Monate gehalten dann wurde er extrem laut und schließlich gab er ganz den Geist auf. Da ich leider die Rechnung verlegt habe kann ich das 3 – Monate alte Gerät auch nicht zurückgeben. Die Ursache warum das Gerät so laut wurde was ein eingerissener Flügel der sich durch die hohe Umdrehung des Lüfters ausgedehnt hat und am Gehäuse streifte – ein Produktionsfehler? oder ein Sollfehler der nur zu früh (vor Garantie ende)gekommen ist. Wie auch immer ich bleibe auf dem Schrott sitzen 🙁

    Antwort
    • 15. Oktober 2014 um 17:47
      Permalink

      Bei mir das gleiche Problem – Föhn wurde nach einiger Zeit sehr sehr laut und gab schließlich ganz seine Tätigkeit auf…

      KEINE KAUFEMPFEHLUNG ! Schlechte Qualität !

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*