Englische Kekse – It`s Teatime

Nachmittags zum Tee oder Kaffee geh├Ârt Geb├Ąck f├╝r mich einfach dazu. Ich wollte mal etwas neues ausprobieren und testete Englische Kekse.

Seit mehr als 15 Jahren ist das Familienunternehmen von Gerda Maria Pallaschke darauf spezialisiert gesunde, exotische und au├čergew├Âhnliche Nahrungsmittel aus aller Welt auf den deutschen Markt zu bringen. Bisher betraf das vorrangig den vegetarischen Tiefk├╝hlbereich, nun folgten die englischen Kekse.

Traditionelle englische Butterpl├Ątzchen brauchen wie vor 120 Jahren nur 4 Zutaten: Mehl, Butter (Clotted Cream), Zucker und Salz. Alle englischen Kekse in Pallaschkes Online Shop sind ohne Geschmacksverst├Ąrker und Farbstoffe. Und f├╝r alle Vegetarier noch ein erfreulicher Hinweis: Das gesamte Sortiment ist vegetarisch.

Kommen wir nun aber zu den getesteten Keksen, die wir mit einer sch├Ânen Tasse Tee genie├čen konnten.

Englische Kekse

Englische Kekse

Aus der Kategorie Country testeten wir die Shortbread Fingers. Sie schmecken luftig locker und sehr lecker.

Aus der Kategorie West-Country probierten wir die Clotted Cream Shortbread with Chocolate pieces. Unheimlich locker, nicht zu s├╝├č und sehr lecker zergehen sie auf der Zunge, ein Genuss.

 

Auch die Cornish Clotted Cream Shortbread Light and Buttery aus der Furniss Classic Kategorie sind ein luftig, leichter Genuss.

Kekse aus der Original Fairings Kategorie

Kekse aus der Original Fairings Kategorie

Die Kekse aus der Original Fairings Kategorie konnten uns leider nicht ├╝berzeugen. Hier probierten wir die Original Cornish Fairings Spiced Crunchy Biscuits, Real Cornish Fairings Stem Ginger & Honey Crunchy Biscuits und Real Cornish Fairings Apple & Cinnamon Crunchy Bisquits. Diese waren geschmacklich auf eine schwer zu beschreibende Art sonderbar.

 

 

Die Vollkorn Haferkekse mit Thymian und Cornish Sea Salt aus der Kategorie „Vollkorn-Haferkekse herzhaft gew├╝rzt“ waren ebenfalls absolut nicht unser Geschmack. Thymian und Salz sollte man meiner Meinung nach besser ganz aus Keksen heraus lassen. Meine Tochter sieht das anders: sie freut sich nun alle restlichen Kekse alleine aufessen zu d├╝rfen.

Fazit:

Ich mag eher die „normalen“ englischen Kekse, gerne auch mit Schokost├╝ckchen, die anderen Sorten sind mir aber zu au├čergew├Âhnlich.

Neugierig geworden? Die englischen Kekse k├Ânnt ihr hier bestellen:

Telefon: 03869/7809771
Telefax: 03869/599502
E-Mail: info [├Ąt] englische-kekse.de
Internet: englische-kekse.de

Der Versand der Kekse erfolgt ab 40,00 ÔéČ kostenlos.

 

 

Weitere Links

Hat Dir der Test gefallen? Dann gib bitte eine Bewertung ab!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Weitere Links

Dieser Testbericht wurde geschrieben von

Der Testbericht "Englische Kekse – It`s Teatime" ist unabhängig und basiert auf persönlicher Erfahrung. Wir geben beim Erfahrungsbericht keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität und Korrektheit.

Artikel-Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.