JVC GR-D20E Camcorder Test

JVC GR-D20E Testbericht

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

Einfach zu Bedienen, gute Bild/Soundqualität

Kontra:

Bei schlechter Beleuchtung ergeben sich schlechte Aufnahmen

Unser Testurteil

2.2 (Gut)

Kauf empfohlen?

Ja

Heute im Mr. Crowley Test: Der JVC GR-D20e Camcorder.

Ich habe den JVC GR-D20e im Oktober 2003 gekauft. Bei Saturn kostete dieser damals 560€. Für ein Schulprojekt musste damals schnell ein Camcorder her. Der GR-D20e war mein erster eigener Camcorder. Zwischenzeitlich habe ich bis heute (2012) noch Erfahrungen mit anderen Camcordern sammeln können. Und ich kann bereits jetzt eines sagen: Auch heute noch kann der JVC GR-D20e Camcorder in Sachen Bild- und Tonqualität mit neuen Camcordern der unteren Preisklasse mithalten.

Camcorder Daten

  • mini DV
  • Objektiv: F 1,6 f=2,7mm bis 43,2 mm, 16 fach Motorzoom
  • 1/6 Zoll CCD mit 800.000 Pixel
  • 520 Linien Horizontalauflösung mit Super High-Band-Prozessor
  • 700-fach digitaler Zoom / 16-fach optischer Zoom
  • Filterdurchmesser: 37 mm
  • Gewicht: ca. 525 g
  • Abmessung mm: 69 x 94 x 143

Schnittstellen

  • FireWire
  • DV-Out
  • KEIN USB
  • KEIN DV-IN

Ausstattung

Als ich den Karton des JVC GR-D20e öffnete konnte ich es nicht fassen: es war keine Kassette (Mini DV) vorhanden. Ich schaute in die Anleitung, und stellte fest das eine Kassette auch tatsächlich nicht im Lieferumfang inbegriffen ist. Mal ehrlich, man kauft für 560€ einen Camcorder und es ist nicht einmal eine Kassette vorhanden. Als ob JVC durch das Beifügen einer Kassette pleite gegangen wäre. Das gibt in Sachen Ausstattung schon mal einen Minuspunkt. Denn ohne Mini-DV-Kassette ist der Camcorder nun mal nicht einsatzbereit.

Zur Ausstattung gehört ein Akku, und das dazu gehörige Netzteil. Weiterhin ist eine Fernbedienung vorhanden, für die ich bisher keine Verwendung hatte. Außerdem ist ein AV-Kabel plus Adapter enthalten. Mit diesem Kabel kann man den Camcorder an ein Fernsehgerät anschließen, und seine Aufnahmen ansehen. Natürlich ist auch ein Handbuch beigefügt. Dieses umfasst 47 Seiten, und ist 5 mal in verschiedenen Sprachen vorhanden. Beim Handbuch gibt es rein gar nichts zu bemängeln. Mir blieben nach den durchlesen keine Fragen mehr offen. Zudem sind Erklärungen durch Zeichnungen unterstützt.

Technik / Anschlüsse

Das Kassettenfach funktioniert ohne Probleme. Man öffnet die Seitenklappe, und das Kassettenfach wird herausgefahren. Nach einlegen der Kassette, und einen Druck auf das Kassettenfach, wird es wieder eingefahren, und die Mini DV wird gelesen. Es funktioniert wie gesagt reibungslos.

Update: 2012:

Der Camcorder funktioniert heute im Prinzip immer noch. Leider macht aber das besagte Kassettenfach, das aus einer feinen Zahnradmechanik besteht, Ärger. Das Fach will nämlich nicht mehr einfahren, bzw. man muss sehr viel Geduld und viele Versuche aufwenden. Naja, die JVC GR-D20e hat immerhin ca. 8 Jahre ihren Dienst geleistet.

Das gefilmte Material wird über einen FireWire-Anschluss an den Computer übertragen. Das hierfür nötige FireWire-Kabel ist leider nicht enthalten. Dieses ist jedoch günstig zu erwerben. Natürlich ist zu beachten, dass euer PC auch einen FireWire Anschluss braucht (meist beim Mainboard oder der Soundkarte, bzw. bei einer Firewirekarte vorhanden).

Der GR-D20e verfügt über keinen USB-Anschluss, wie es heute aber Standard wäre. Einen USB-Anschluss gibt es zwar in der GR-D Serie, aber erst ab den GR-D40, also einem teureren Modell.

Bildqualität

Die Bildqualität ist wohl das wichtigste Kriterium. Die Maximal-Auflösung beträgt beim JVC GR-D20e 800*600 Pixel. Zum Vergleich: Die PAL-DVD Qualität liegt bei 720*576 Pixel. Es entspricht also in etwa der DVD Qualität.

Die Qualität ist vor allem bei Außenaufnahmen bei Tageslicht super. Schwächen ergeben sich wenn nur eine Lichtquelle vorhanden ist, oder der Raum ungleichmäßig beleuchtet ist. In diesem Fall werden die Farben nicht wirklichkeitsgetreu aufgenommen. Das sehe ich als die größte Schwäche vom GR-D20e. Vergleicht man die Bildqualität mit anderen Camcordern aus der Preisklasse, relativiert sich dies jedoch. Denn hier schneidet die JVC GR-D20e im Vergleich sehr gut ab.

Soundqualität

Die Soundsamplerate liegt bei 48.000 Hz, und einer Qualität von 16 Bit. Im Vergleich zu anderen Camcordern ist der Sound sehr gut. Das Rauschen der Kassette ist nicht zu hören. Die Soundqualität ist eine klare Stärke des GR-D20e. Dies ist aber nur im Vergleich zu anderen Camcordern zu sehen, wer perfekte Soundqualität möchte, müsste schon ein externes Mikrofon anschleißen.

Zoom

Der Camcorder verfügt über einen 16x optischen Zoom (Zoom mit super Qualität) und einen 700x digitalen Zoom (nur bis 60x gut, danach miserabel).

Auch beim Zoom kann ich nur lobend berichten. Bis 40x Zoom ist kaum ein Qualitätsverlust erkennbar, danach, spätestens ab 60x, geht die Qualität steil bergab. Zum Test habe ich aus 10 Metern Entfernung meinen Lehrer gefilmt. Beim 20x Zoom war die Qualität so gut, dass man jede einzelne Faser seiner gestrickten Jacke deutlich erkennen konnte. Also ein wirklich super Zoom!

Akkulaufzeit

Laut Anleitung beträgt die Akkulaufzeit bei eingeschalteten LCD Monitor 70 Minuten, und bei ausgeschalteten 110 Minuten. Diese Werte kann ich bestätigen, teilweise reicht der Akku auch länger.

Funktionen

Schnittfunktion

Es ist eine Schneidefunktion vorhanden, die ich allerdings nichts getestet habe. Dafür gibt es ohnehin Videobearbeitungsprogramme.

Snapshot

Dies ist eine Art Fotofunktion. Das Bild wird bei Knopfdruck für ein paar Sekunden gestoppt. Diese Funktion kann ich nicht empfehlen. Oft ist das Bild in schlechter Qualität, falls sich die Kamera z.B. gerade in dieser Millisekunde scharf stellt,

Nightmodus

Das Bild wird stark aufgehellt. Leider auf Kosten der Framerate. Das aufgenommene ist stark ruckelig.

Windcut

Diese Funktion soll Soundstörungen verhindern, die durch Wind entstehen. Bei starken Wind nützt aber auch diese Funktion nichts.

Fazit

Die JVC GRD-20e ist ein super Camcorder der unteren Preisklasse. Besonders für Einsteiger ist er sehr zu empfehlen. In Sachen Bild- und Soundqualität, sowie beim Zoom schneidet der Camcorder sehr gut ab. Schwächen ergeben sich bei niedriger Beleuchtung. Auch die Funktionen lassen einiges zu wünschen übrig. Leider verfügt der Camcorder auch über keinen USB-Anschluss. Auc ein DV-In-Anschluss ist nicht vorhanden. Dennoch: das gute Abschneiden in den wichtigsten Bereichen Bild, Sound, Zoom machen den JVC GRD-20e klar zu einem empfehlenswerten Camcorder.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "JVC GR-D20E Camcorder" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "JVC GR-D20E Camcorder" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*