Natürliches Make-up: Khol Kajal und Minerallidschatten

Pro: pflegend, schützend, sieht gut aus
Kontra: nicht ganz billig

Empfehlenswert:

Make-up macht alt und ist nicht gut für die Haut. Mein halbes Leben lang haben meine Mutter und meine Oma mir damit in den Ohren gelegen, und mit größter Besorgnis (und auch etwas Schadenfreude) von einer Dorfbewohnerin erzählt, die sich immer das Gesicht zugekleistert hätte, und heute 20 Jahre älter aussehen würde, als es ihrem wahrem Alter entspricht – mindestens.

Ob herkömmliches Make-up nun schlecht für die Haut ist, darüber streiten sich selbst Experten. Aber ich habe für mich natürliche Produkte entdeckt, die nicht nur als absolut unschädlich gelten, sondern auch noch einen pflegenden und schützenden Effekt haben. Und dabei handelt es sich keinesfalls um hausbackene Kosmetik, sondern um richtig tolle Sachen, mit denen man selbst Partylooks schminken kann.

 

Das wären zum einen:

Der Lakshmi Khol Kajal in der Farbe Cold 100c (schwarz). Dabei handelt es sich um einen Kajal, der nicht, wie herkömmliche Produkte, aus Erdöl und Chemie besteht, sondern nur aus biologischen Inhaltsstoffen. Er ist das Geheimnis vieler orientalischer Frauen, die ja für ihre extrem ausdrucksvollen und schön geschminkten Augen berüchtigt sind.

Der enthaltene Kohlenstoff bindet Staub und andere Umwelteinflüsse, und hält sie vom Auge fern. Durch den Kampfer-Anteil wirkt der Stift kühlend, desinfizierend und entzündungshemmend. Sogar Rötungen sollen damit verschwinden.

Der Lakshmi-Kajal ist angenehmer, als andere Stifte. Er ist weicher und lässt sich einfacher auftragen. Er sieht auch anders aus, besser, wenn ihr mich fragt. Auf eine gewisse Art wird das Ganze intensiver, andererseits entsteht aber keine scharfe Linie. Meist verfängt sich auch etwas des Produkts in den Wimpern. Wenn man diese Partikel anschließend mit einem Pinsel oder Wattestäbchen verwischt, dann erhält einen tollen und sehr weichen Raucheffekt.

Für 23,99 Euro hat er durchaus seinen Preis, aber das haben High-End Produkte von MAC, Benefit, Chanel und Co. auch – und diese erzielen nicht annähernd diesen sanften und dennoch ausdrucksstarken Effekt.

Übrigens gibt es den Stift auch in farblos – für Männer und Frauen, die sich nicht schminken möchten, aber trotzdem gern den kühlenden und pflegenden Effekt hätten.

 

Mein anderes neues Lieblingsprodukt ist:

Ein Minerallidschatten von Lily Lolo in der Farbe Greyzie Daze, einer Art grau-blau – mehr grau als blau. Es ist ein naturreines Puder mit mineralischen Pigmenten, das frei von Duft-, Konservierungsstoffen und anderen schädlichen Substanzen ist. Die Mineralien haben von Natur aus einen Lichtschutzfaktor, der die Augen vor schädlichen Sonnenstrahlen schützt, und sie damit auch vor vorzeitiger Hautalterung bewahrt.

Da würden meine Mutter und meine Oma sich wundern; das Make-up sogar einen Anti-Aging Effekt haben kann 🙂

Das Lily Lolo-Puder ist super pigmentiert, und man kann damit richtig intensive Looks kreieren. Einzig das Auftragen ist etwas gewöhnungsbedürftig, da die einzelnen Puderpigmente gern auf den Wangenknochen landen. Meine Methode: Ich trage die Farbe zunächst grob auf der äußeren Handfläche auf, streife sie ab, und tupfe sie dann aufs Lid. Wenn ich mehr brauche, dann streife ich mit dem Pinsel erneut über die Hand, und hole nichts Neues aus dem Döschen.

Andere Mädels tragen auch gern ein transparentes Puder auf den Wangenknochen auf, um das später mit eventuell heruntergefallenen Partikeln wegzuwischen. Aber das ist mir viel zu umständlich.

Die Lily Lolo Lidschatten kann man in verschiedenen Farben für jeweils 6,79 Euro im Ecco-Verde Naturkosmetikshop bekommen (den Lakshmi Kajal gibt es dort übrigens auch). So ein Shop ist klasse, weil man, wenn man auf die Qualität Wert legt, dort nach Lust und Laune einkaufen kann, ohne die Inhaltsstoffe zu studieren oder auf Zertifizierungen zu achten.

 

Dunkles Make-up

Ich habe mit beiden Produkten einmal ein dunkles Make-up geschminkt, um euch zu zeigen, dass es optisch gar keinen Unterschied macht, ob man bei Douglas Kosmetik kauft, oder in Naturshops.

Leider ist meine Kamera nicht die beste, weswegen die Bilder etwas überbelichtet sind. In Wirklichkeit wird es um einiges dunkler. Hier ein Blick mit wachen Augen:

Und einmal mit Schlafzimmerblick, um das Lid besser erkennen zu können:

Dazu habe ich den Lidschatten auf das bewegliche Lid aufgetragen – ich habe ihn vom äußeren Winkel in Richtung Nase verstrichen, sodass die Farbe außen am intensivsten ist. Anschließend habe ich den Pinsel sauber gewischt, und habe die Farbe leicht über die Lidfalte gewischt und ordentlich verblendet. Je dramatische man es mag, desto weiter kann man die Farbe hochziehen – aber bitte nicht bis zu Augenbraue 😉

Den Khol-Kajal habe ich dann sowohl auf den oberen Wimpernkranz, auf die Wasserlinie und auf den unteren Wimpernkranz aufgetragen. Auch hier habe ich darauf geachtet, dass die Farbe außen möglichst am intensivsten ist, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack.

Nachdem man den Kajal etwas mit einem Pinsel oder Wattestäbchen verwischt hat, geht man noch einmal mit etwas Lidschattenfarbe am unteren Wimpernkranz entlang. Dann noch etwas Mascara- und fertig!

Auch für den Tag kann man mit den zwei Artikeln ganz schöne Augen-Make-ups zaubern, zum Beispiel, indem man mit dem Kajal die Wimpern betont, das Lid aber farblos lässt, und nur die Lidfalte etwas schattiert. Das ergibt einen schönen Tiefeeffekt und die Augen bekommen einen besonderen Ausdruck; insgesamt ist es aber heller und alltagstauglicher:

Die Möglichkeiten sind vielfältig und der Kreativität sind ganz bestimmt keine Grenzen gesetzt! Und ganz nebenbei tut man seiner Haut und seinen Augen auch noch etwas Gutes. Das nenne ich doch mal zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

 

 

 

Weitere Links

Hat Dir der Test gefallen? Dann gib bitte eine Bewertung ab!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Weitere Links

Dieser Testbericht wurde geschrieben von

Der Testbericht "Natürliches Make-up: Khol Kajal und Minerallidschatten" ist unabhängig und basiert auf persönlicher Erfahrung. Wir geben beim Erfahrungsbericht keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität und Korrektheit.

Artikel-Schlagwörter: Anti-aging, desinfizierend, Ecco Verde, kühlend, Lakshmi Khol Kajal, Lichtschutzfaktor, Lidschatten, Lily Lolo, Make-up. Augen-Make-ups, Mineralien, Minerallidschatten, Partylooks, Pinsel, Puder, scharfe Linie, Wasserlinie, Wimpern, Wimpernkranz,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.