Lohnt es sich Löhne und Gehälter auszulagern?

Der umfangreiche Prozess der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen stets mit einem hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden.

Wer mit dem Gedanken spielt, Lohn und Gehalt auszulagern, sollte vorab die Chancen und Risiken eines Outsourcings genauestens abwägen, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Dank Expertenwissen bares Geld sparen

Es ist kein Geheimnis, dass der Einsatz geschulter Spezialisten eine signifikante Qualitätssteigerung der geleisteten Arbeit zur Folge hat. Müssen die eigenen Mitarbeiter hinsichtlich interner Standards und Programme meist umfangreich eingearbeitet und weitergebildet werden, darf man von externen Dienstleistern von vornherein sehr gute Resultate erwarten.

Dieser Wissensvorsprung birgt die Chance, Personalkosten nachhaltig zu senken. Insbesondere Zahlungen für Krankheit und Urlaubszeiten des Lohnbuchhalters gehören beim Outsourcing gänzlich der Vergangenheit an.
Neben diesem finanziellen Vorteil ist das Unternehmen auch vor kurzfristigen Personalausfällen, wie Schwangerschaft oder Kündigung geschützt und kann sich eine Rekrutierung neuer Mitarbeiter für die Lohn- und Gehaltsabrechnung sparen.
Auch die Anschaffung und Wartung notwendiger Lohnabrechnungsprogramme wird gänzlich durch den Dienstleister abgedeckt.

Eine klare Kommunikation nach allen Seiten ist unerlässlich

Doch auch wenn die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung vor allem finanziell lukrativ erscheint, gilt es viele Risiken zu beachten.
Eine klare Kommunikation mit dem ausgewählten Dienstleister ist unerlässlich, um von Anfang an die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu setzen. Regelmäßige Rücksprachen, Reportings sowie die Klärung von Ungereimtheiten können sich schnell zu einem großen Zeitfresser entpuppen, insbesondere wenn kein konkreter Ansprechpartner benannt ist.
Auch sollten von vornherein sämtliche Konditionen sowie die Laufzeit des Vertrages eingehend geprüft werden. Geht man erst einmal eine Geschäftsbeziehung mit einem Dienstleister ein, ist man an dieses nicht selten für Jahre gebunden.

So komfortabel auch der Einsatz eines externen Spezialistenteams erscheint, so wichtig ist letztlich das Wohl der eigenen Mitarbeiter. Führungskräfte sollten eine geplante Auslagerung daher klar und offen kommunizieren, da diese oftmals zu Skepsis und Zweifeln in den eigenen Reihen führt. Nur wenn sich die eigenen Mitarbeiter nach wie vor wertgeschätzt fühlen, schenken sie ihrem Arbeitgeber weiterhin das notwendige Vertrauen.

Sicherlohn.de – Vielfältige Servicepakete für jeden Anspruch

Sicherlohn.de ist als spezialisierter Dienstleister ein kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Fachberatern und Lohnexperten profitieren Kunden von fundiertem Expertenwissen, was eine reibungslose und unkomplizierte Auslagerung der Löhne und Gehälter ermöglicht. Je nach Wunsch dürfen Kunden aus verschiedenen Servicepaketen wählen und dank des Pauschalpreiskonzeptes bares Geld sparen.

Fazit: Ein erfolgreiches Outsourcing bedarf der richtigen Strategie

Ein erfolgreiches Outsourcing der Lohn- und Gehaltsabrechnung birgt gleichermaßen Chancen und Risiken und bedarf im Vorfeld einer strategischen Planung. Eine umfassende Vorbereitung sowie eine genaue Definition des jeweiligen Tätigkeitsfeldes ist unerlässlich, um den richtigen Anbieter für die eigenen Ansprüche zu finden.

Weitere Links
" width="1" height="1" alt="" />

Hat Dir der Test gefallen? Dann gib bitte eine Bewertung ab!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Weitere Links

Dieser Testbericht wurde geschrieben von

Trotz sorgfältiger Recherche geben wir keine Garantie auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Der Erfahrungsbericht Lohnt es sich Löhne und Gehälter auszulagern?" basiert auf unseren persönlichen Erfahrungen.

Artikel-Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.