Test

Tropischer Eistee: Mango de Kiwi von Teekanne

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

lecker, erfrischend, Summerfeeling

Kontra:

aromatisiert

Unser Testurteil

7 ()

Kauf empfohlen?

Ja

Vor ein paar Tagen schlenderte ich im Supermarkt in den Gängen umher – auf der Suche nach nichts Bestimmten – und da stach mir ein Teeaufsteller in die Augen. Normaler Weise spreche ich auf die verschiedensten Marketingaktionen ja nicht so einfach an, aber diese bunte Teeinsel hat an diesem tristen Regentag genau den richtigen Knopf gedrückt. Exotische Teesorten aus dem Hause Teekanne wurden bunt zur Schau gestellt, und mit kleinen Palmen umrahmt. Die Sehnsucht nach Sonne in einer Südseekulisse habe ich letztlich auf eine der Sorten übertragen, und sie in meinen Korb geworfen.

Es handelt sich um Mango de Kiwi, eine saisonlimitierte Fruchtmischung, mit einem äußerst unoriginellen, fast schon lächerlichen Namen, die auch als Eistee genossen werden kann. Die 20 einzeln verpackten Doppelkammerteebeutel befinden sich in einer roten Verpackung, auf der Mangos und Kiwis abgedruckt sind.
Das sagt der Hersteller:

„Tauchen Sie ein in die genussvolle Früchteteewelt von Teekanne. Erleben Sie den exotisch-fruchtigen Geschmack von Teekanne Mango de Kiwi – eine köstliche Komposition aus sonnengereiften Früchten verfeinert mit fruchtig-exotischem Mango-Kiwi-Aroma.
Heiß oder kalt getrunken ein wunderbarer Teegenuss! Sorgfalt und schonende Verarbeitung machen diesen Genuss perfekt!
Lassen Sie sich Teekanne Mango de Kiwi gut schmecken! Nur für kurze Zeit erhältlich in der warmen Jahreszeit!“

Inhaltsstoffe

Wollte ich früher selbst einen Eistee machen, musste ich einigen Aufwand betreiben. Das hieß dann, die richtige Teesorte finden oder verschiedene Sorten mischen, Früchte und Zitrone schneiden, um die optimale Fruchtigkeit und Säure hinzuzugeben – und dann mit Zucker oder Honig abschmecken. Manchmal hat das Ergebnis überzeugt, oft aber auch nicht.

Wenn ich es jetzt mit einen Sommertee schneller und einfacher hinbekomme, mit der Garantie, dass es immer gleich gut schmeckt – umso besser.

Folgende Zutaten sind enthalten:

Äpfel, Hagebutten, Hibiskus, Kiwiaroma (6%), Orangenschalen, süße Brombeerblätter, Mangoarma, Säuerungsmittel: Citronensäure und Apfelsäure

Zubereitung

Tee zuzubereiten ist natürlich keine Kunst – das bekommt jeder schnell hin. Teekanne empfiehlt einen Teebeutel pro Tasse und mindestens 4-5 Teebeutel für eine Kanne. (Meiner Meinung nach sind drei Beutel jedoch mehr als ausreichend.) Es wird zudem explizit darauf hingewiesen, dass das Wasser noch sprudelnd aufgegossen werden soll, um ein sicheres Lebensmittel zu erhalten.

Was genau bedeutet das? Während die Wirk- und Geschmacksstoffe bei manchen Teesorten durch zu heißes Wasser zerstört werden, etwa bei Grünem Tee, kann es bei anderen Tees, besonders bei Früchte- und Blütenmischungen zu Keimbildungen in den Teebeuteln kommen. 100 Grad heißes und sprudelndes Wasser bietet dahingehend eine gewisse Sterilität.

Nun kann man seinen Kanne Mango de Kiwi Tee, der wunderbar süß, fruchtig und tropisch duftet, direkt heiß genießen. Aber heißer Tee im Sommer, das passt für mich nicht richtig … auch wenn die Temperaturen schon wieder ziemlich herbstlich waren. Also habe ich einen Spritzer Agavendicksaft hinzugegeben (Honig, Stevia oder Zucker funktionieren genauso gut), die Kanne auf Zimmertemperatur runterkühlen lassen und sie anschließend in den Kühlschrank gestellt.

Geschmack

Am Abend habe ich mir meinen Tee mit einem Strohhalm und ein paar Eiswürfeln in ein großes Cocktailglas gegossen, und ihn vor dem Fernseher genossen. Der Geschmack ist kaum zu beschreiben … etwas Säure, etwas Frucht, etwas Süße – eben genau, wie ein guter Eistee schmecken muss. Es schmeckt sehr lecker und erfrischend, wenngleich ich weder Kiwi noch Mango herausschmecken kann. Im Vergleich mit den verzuckerten Pfirsich oder Zitroneneistee-Varianten aus dem Supermarkt liegt Mango de Kiwi aber ganz weit vorn. Dadurch, dass kein Schwarzer Tee enthalten ist, kann man sein Getränk rund um die Uhr genießen, ohne Angst haben zu müssen, am Abend noch zu viel Koffein zu sich zu nehmen. Auch Kindern dürfte diese tropische Teesorte sehr gut schmecken.

Nach Lust und Laune kann man seinen rosa-pfirsichfarbenen Tee auch weiter aufpimpen, etwa mit Fruchtsäften, Eiswürfeln aus Weinschorle, Minze, Zitronenscheiben oder Obststückchen. Aber auch ganz ohne alles macht er sich gut – und ist vor allem so gut wie kalorienfrei.

Preis & Fazit

Für 2,20 Euro (Preise sind von Supermarkt zu Supermarkt unterschiedlich) holt man sich sicher nicht den günstigsten Tee ins Haus. Verglichen mit fertig abgefüllten Eistee bietet sich jedoch etwas Sparpotential.

Schade finde ich, dass Mango de Kiwi aromatisiert, und damit leider nicht absolut natürlich ist. Andererseits dürfte es auch sehr schwierig sein, so einen aromatischen und süßen Geschmack ausschließlich mit naturbelassenen Frucht- und Kräuterraspeln zu erreichen. Außerdem glaube ich, dass dieser Tee trotzdem weitaus gesünder ist, als die meisten Getränke, die heutzutage angeboten werden (mal abgesehen von Wasser natürlich).

Dieser sommerliche Eistee schmeckt kein bisschen künstlich, und ist mit wenigen Handgriffen schnell zubereitet. Ich bin ja eigentlich nicht so der Teefan, kann von Mango de Kiwi aber nicht genug bekommen. Vorm Herbst werde ich wohl noch ein paar Packungen bunkern müssen, bevor diese wieder aus dem Sortiment verschwinden.

Auch meine kleine Schwester, die süchtig nach Pfirsicheistee ist, und sehr eigen und mäkelig bei der Lebensmittel- und Getränkeauswahl vorgeht, hat ihre Daumen nach oben wandern lassen. Das mag etwas heißen!
Und wenn wir schon keinen richtigen Sommer haben, können wir uns wenigstens sommerlichen Genuss nach Hause holen…

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

2 Gedanken zu „Tropischer Eistee: Mango de Kiwi von Teekanne

  • 11. August 2011 um 07:48
    Permalink

    der tee waere mir glaube ich zu fruchtig. bin eher ein freund von marokanischer minze.

    Antwort
  • 16. April 2013 um 12:24
    Permalink

    Sorry, ich finde den Tee irgendwie eklig 🙁

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*