Philips HD 7810/60 von Senseo Test

Die Philips HD 7810/60 von Senseo – der schnelle Kaffee für Zwischendurch

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:


+ einfache Bedienung
+ kurze Brühzeit, schnelle Zubereitung mehrerer Getränke
+ leichte Reinigung, leicht abnehmbare Elemente
+ einfacher Entkalkungsvorgang
+ höhenverstellbarer Aufguss für verschiedene Tassengrößen
+ große Auswahl an Kaffeepads
+ edles Aussehen, platzsparend

Kontra:

- Verarbeitung hauptsächlich aus Plastik
- hoher Geräuschpegel während der Zubereitung
- starkes Vibrieren der Tassen während des Brühvorgangs
- Unterhaltungskosten auf Dauer sehr hoch
- Wassermenge pro Tasse nicht flexibel einstellbar
- geschmacklich eher schwach

Unser Testurteil

7 ()

Kauf empfohlen?

Für Otto-Normal-Trinker schon, füt ambitionierte Espresso- und Kaffeetrinker eher nicht

Mit der Philips HD 7810/60 von Senseo hat Philipps eine weitere Kaffeepadmaschine in sein Sortiment eingereiht und bietet für 53,99Euro Kaffeegenuss für jeden Geschmack. Die Philips HD 7810/60 versteht sich als Weiterentwicklung der klassischen Senseo-Maschine und setzt auf eine solide Ausstattung ohne großen Schnickschnack.

Funktionell hat die Philips HD 7810/60 gegenüber ihrem Vorgängermodell merklich aufgerüstet und zeigt sich praktischer in der Handhabung. Zum einen erweist sich das integrierte Entkalkungsprogramm als deutlich weniger aufwendig, zum anderen schafft der höhenverstellbare Ausguss auch für manch größere Tasse Platz.81iVUIAwNqL._SL1500_

Aufbau und Inbetriebnahme funktionieren spielend einfach und auch die Tasten für die Kaffeezubereitung sind selbsterklärend. Der befüllbare Wassertank ist in einem ansprechenden Tröpfchendesign gehalten und vorrangig für einen Ein-Personen-Haushalt angelegt. Sowohl für die Befüllung als auch für die Reinigung lässt sich der Wassertank einfach abnehmen und passt unter jeden herkömmlichen Wasserhahn.

Die Maschine heizt während des Brühvorgangs schnell auf, sodass sämtliche Getränke binnen weniger Minuten zubereitet sind.

Geschmacklich bietet das Pad-System mit zahlreichen Heißgetränken, wie Cappuccino, Tee oder Kakao eine willkommene Abwechslung zu herkömmlichem Filterkaffee und setzt neben einer breiten Variantenvielfalt vor allem auf Umweltfreundlichkeit. So lassen sich die Pads nach der Verwendung einfach im Biomüll entsorgen.

Hoher Preis bei mittelmäßigem Geschmack

Neben vielen Qualitäten ist jedoch auch eine Reihe an Mängeln nicht von der Hand zu weisen. Obgleich das Angebot an aromatischen Pads in den Supermarktregalen immer größer wird, hinterlässt dieses auch in den Brieftaschen seine Spuren. Im Vergleich zu herkömmlichem Filterkaffee oder Espresso zeigen sich die Pads nämlich um ein vielfaches teurer. Möchte der Verbraucher seine Pad-Maschine noch mit weiteren Extras aufrüsten, wird es kostenmäßig schnell unübersichtlich.

Hinzu kommt, dass für Freunde des kräftigen Kaffees ein Pad pro Tasse nicht ausreicht. Grund dafür ist, dass sich die Wassermenge pro Tasse und Pad nicht verändern lässt, sodass so mancher Cappuccino für eingefleischte Kaffeeliebhaber schnell zur geschmacklosen Brühe wird. Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Heißgetränke doch vorrangig für Kaffeetrinker mit dem „kleinen Durst“ konzipiert sind.

Hier hat Philipps definitiv ordentlichen Nachholbedarf und sollte sich ein gutes Beispiel an so manchem Konkurrenzmodell nehmen. Denn kein Kaffeetrinker möchte sich die Stärke seines Morgenkaffees vorschreiben lassen.

Als wäre das noch nicht genug, liegt das nächste Problem in der Zubereitung der Getränke. Hier fällt schnell auf, dass die integrierte Wasserpumpe das kleine Maschinchen während des Brühvorgangs ordentlich ins Vibrieren bringt. Wird die Tasse während des Brühens nicht festgehalten, geht so mancher Tropfen des kostbaren Nass daneben. Und mal ehrlich, kann ich das in den ohnehin schon stressigen Morgenstunden gebrauchen? Ich denke nicht!

Fazit: Keine Option für eingefleischte Kaffeetrinker

Wenngleich die Philips HD 7810/60 mit sanft geschwungenen Linien hübsche Akzente setzt und mit einer kinderleichten Bedienung punkten kann, muss der Verbraucher qualitativ doch einige Abstriche machen.

Allein geschmacklich kommt die Philips HD 7810/60 nicht an die traditionelle Kaffeemaschine heran, für den schnellen Kaffee zwischendurch leistet sie jedoch gute Dienste. Der Otto-Normal-Trinker wird unter der Masse an Kaffeepads seine Favoriten finden, ambitionierte Espresso- und Kaffeetrinker werden an der Philips HD 7810/60 wenig Freude haben. Sowohl geschmacklich als auch preislich gibt der Markt hier einfach deutlich bessere Produkte her.

 

Wer die Philips HD 7810/60 von Senseo kaufen möchte, kann bspw. hier bei Amazon seine Bestellung aufgeben.

Transparenz muss sein: Mr. Crowley erhält für jede Bestellung über diesen Link eine kleine Provision von Amazon. Wir danken euch für die Unterstützung.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Philips HD 7810/60 von Senseo" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Philips HD 7810/60 von Senseo" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*