Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch Test

Das „Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch“ – Vorbei die lästige Zettelwirtschaft

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

Ansprechende und stabile Verarbeitung
Angenehmes Schreibgefühl
Tinte hält sicher in dem Rocketbook
Einfaches Abwischen und Radieren des Geschriebenen
Übersichtliche App ermöglicht Scannen und versenden der Notizen
Verschiedene Stiftarten zum Schreiben, Malen und Markieren

Kontra:

Pilot FriXion Stifte neigen zu schnellem Verwischen auf normalem Papier
Erste Verschleißerscheinungen bei intensivem Gebrauch

Unser Testurteil

5.8 ()

Kauf empfohlen?

Ja

Als kleiner Schreiberling sind Notizblöcke aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Um die wichtigsten Notizen griffbereit zu haben, ist eine anschließende Digitalisierung unverzichtbar. Ich war auf der Suche nach einer praktischen Lösung, mit der ich nicht nur Zeit spare, sondern auch das Papieraufkommen reduzieren kann. Bei meiner Recherche wurde ich auf den „Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch“ aufmerksam, welches als „unendlich nutzbarer“ Block viel Aufwand abnehmen sollte. Das gute Stück landete für 37,99 Euro in meinem Einkaufswagen und es sollte sich im Test zeigen, ob der Zauberblock mit nützlichen Funktionen und einer guten Handhabung überzeugt.

 

Design und Verarbeitung: Stabile Verarbeitung und saubere Bindung

 

Ausgepackt macht das Rocketbook im Test einen stabilen Eindruck, verfügt über eine saubere Bindung und wirkt insgesamt sehr langlebig. Die sechsunddreißig Seiten sind gut texturiert und geben Kreativlingen die Möglichkeit, sich ordentlich auszutoben. Neben dem Rocketbook sind zudem noch ein Pilot FriXion Pen sowie ein Stofftuch im Lieferumfang enthalten.

Die Rocketbook-App: Schnelle Installation und Einscannen per Klick

 

Die dazugehörige Rocketbook-App ist im Test binnen weniger Minuten installiert und verfügt über einen aufgeräumten Aufbau. So lassen sich über die App Seiten einscannen und via Email verschicken und in der Cloud speichern. Das Abfotografieren per Handykamera erfolgt im Test ohne Probleme, sodass sämtliche Dokumente akkurat übernommen werden. Auch lässt sich festlegen, ob bestimmte Aktionen sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden sollen.

 

Handhabung: Kein Unterschied zum normalen Notizblock bemerkbar

 

Wichtig ist, dass sich das Rocketbook nur mit den eigens dafür vorgesehenen Frixion-Pilot-Stiften benutzen lässt, die sich in Sachen Schreibgefühl im Test jedoch nicht von handelsüblichen Stiften unterscheiden. Besonders praktisch ist, dass der Hersteller hier sowohl Kugelschreiber als auch Filzstifte und Textmarker zum Schreiben anbietet. Ist die Tinte getrocknet, sitzt sie sehr gut und lässt sich nicht zu leicht verwischen.

 

Die Besonderheiten: Einfaches Wegwischen und Radieren

 

Mit dem dazugehörigen Tuch kann das Geschriebene im Test binnen weniger Handgriffe wieder entfernt oder alternativ mit der Rückseite der Stifte ausradiert werden. Durch die Reibung entsteht an dieser Stelle Wärme, welche die Farbe unsichtbar werden lässt. So kann man entsprechende Notizen nicht nur erneuern, auch Kinder können das Rocketbook ausgiebig für kleine Schaffenswerke nutzen.

 

Kritik: Erste Verschleißerscheinungen bei intensivem Gebrauch

Zwar erlaubt das Prinzip des grenzenlosen Schreibens und Wegwischens viel Gestaltungsspielraum, allerdings weisen die Seiten des Rocketbooks im Test nach längerem Gebrauch erste Verschleißerscheinungen auf. Auch lassen sich die mitgelieferten Stifte zwar ebenso auf normalem Papier verwenden, brauchen dort aber sehr lange um vollständig zu trocknen.

Fazit: Das ideale Produkt für Schreibfreudige

 

Mit dem „Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch“ erhalten Nutzer einen Notizblock mit tollen Zusatzfunktionen, welcher im Test hält, was er verspricht. Wenn auch vierzig Euro nicht ganz günstig für einen Notizblock sind, spart man sich durch den Kauf nicht nur unnötige Schlepperei verschiedenster Hefte, sondern spart langfristig Papier und Geld. Die Seiten sollten allerdings mit ausreichend Sorgfalt behandelt werden, sodass der Zettelwirtschaft langfristig der Garaus gemacht werden kann.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Rocketbook wiederverwendbares Wirebound-Notebook Executive (6"x8.8")

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

37.99 €*

Versand: versandkostenfrei*

*Daten vom 17.07.2018, 7:41 Uhr. Preis kann jetzt höher sein. Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Rocketbook Everlast Wiederverwendbares Notizbuch" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*