Soligor Zoom Macro - 70 - 210 mm Test & Erfahrungen Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm Test

Soligor Zoom Macro - 70 - 210 mm Test

Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm Test

In unserem heutigen Testbericht geht es um das Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm.

Mit dem Soligor Zoom Macro Objektiv habe ich mir ein leistungsstarkes Stück gekauft. Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig. Doch inzwischen habe ich mich richtig angefreundet mit dem kleinen Schwarzen. Es hat eine Brennweite von 70 bis 210 mm. Eine Birne in der Baumspitze kann ich mir so ebenso gut ranzoomen, wie ich von einer Wanze auf einer Blüte eine Makroaufnahme machen kann, ohne richtig nah herangehen zu müssen. Nun würden Wanzen ja ziemlich lange gelassen bleiben, auch beim fotografiert werden. Schmetterlinge sind da jedoch anders. Die kriegen schnell die Flatter und für die, habe ich mir das Objektiv auch hauptsächlich gekauft.

Nicht auf leisen Sohlen unterwegs

Ist die Kamera auf Automatik gestellt, so kommt das Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm Objektiv nicht gerade daher geschlichen. Es dauert oft ganz schön lange, bis die Einstellungen sich gefunden haben und dabei rattert und summt es. Schreckhafte Tiere sind da natĂĽrlich auch schnell weg. Wer sich aufs manuelle Einstellen versteht, wird trotzdem sehr viel Freude mit diesem Objektiv haben.

Kein Leichtgewicht

Echter Kritikpunkt aus meiner Sicht: Das Gewicht. Als Vielfotografierer riskiere ich regelmäßig eine SehnenscheidenentzĂĽndung. Wäre Knipsen ein Sport, hieĂźe es wohl Kameraarm. Das ziemlich schwere Objektiv belastet die Hand ganz schön und lässt die Kamera schnell nach vorne kippen, vor allem, wenn man es auch noch voll ausgefahren hat. Doch wer gute Fotos haben will, muss eben leiden. Richtig gut gelungen sind mir Fotos mit dem Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm Objektiv, wo ich die Kamera auf einem Stativ hatte. Das hat meinen Arm nicht belastet und vor allem auch nicht zum Wackeln und Zittern gebracht.

Fazit: Das Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm ist eine gute Alternative zu den viel teureren Nikonobjektiven. Passt ohne Adapter und ermöglicht sehr viele Einstellungen. Leider hat es keine Einrastfunktion, daher kann das Objektiv auch mal schnell ausfahren, wenn die Kamera nur so um den Hals baumelt. Da schlägt man schnell mal irgendwo an und die Gefahr die Linsen kaputt zu machen ist groĂź.

Insofern ist das Soligor Zoom Macro 70 – 210 mm Objektiv kein absolutes Profigerät. FĂĽr den Preis ist allerdings vollkommen in Ordnung.

Das Objektiv gibt es derzeit nicht mehr in 70 – 210mm zu kaufen. Hier sind einige alternativen Größen.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Soligor Zoom Macro - 70 - 210 mm" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Soligor Zoom Macro - 70 - 210 mm" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*