TomTom Test & Erfahrungen Der Badewannenweg – TomTom

TomTom Test

Der Badewannenweg – TomTom

Obwohl ja eher Frauen die totale Orientierungslosigkeit nachgesagt wird, sind auch Männer eifrige Nutzer von Navigationsgeräten. Warum ich die Erfindung der selben zu schätzen weiß, sagt ein einziges Wort aus: Sperrmüllabfuhr. In einer fremden Stadt orientierte mich an eher exotischen Straßendekorationen. Alte Badewannen, ein aufgeschlitztes lila Sofa und eine Stehlampe mit rosa Plüschborte auf dem Hinweg. Meinen Rückweg erarbeitete ich mir so: An der Stehlampe links, beim Sofa rechts und an der Badewanne die dritte Ausfahrt im Kreisel. Doch mein zweistündiger Termin ging zu lange und all die schönen Sachen waren inzwischen abgeholt worden. Was hätte ich mir unser TomTom gewünscht.

Schneller, kürzer, einsamer…

Inzwischen haben wir es. Um meine eigene Orientierungslosigkeit nicht so zu dramatisieren, habe ich es meinem Freund geschenkt. Der meinte zwar: „Das brauch ich nicht“, nutzt es aber trotzdem. Im Großen und Ganzen sind wir auch sehr zufrieden damit. Einzig unsere Fahrt durchs Elsass ließ uns die Menüs nach weiteren Optionen durchforsten. Als wir inmitten von Weinbergen auf einer schlecht befestigten feldwegähnlichen Straße standen, kam mir die Idee, unser TomTom wäre auf „Fahren ohne Führerschein“ eingestellt. Doch es hieß: „Kürzeste Strecke“ und „Mautpflichtige Straßen meiden“. Wir kamen an. Die Stoßdämpfer wahrscheinlich um ein zehntel ihrer Lebensdauer gebraucht, das Auto dreckig und wir genervt. Seitdem ist unser Navi so eingestellt, dass wir selbst Fähren akzeptieren, nur um nicht noch einmal so viel Einöde sehen zu müssen.

Nach Hause…

Toll finde ich, dass unsere Adresse unter „Nachhause“ gespeichert ist und auch andere Ziele, wie beispielsweise den Arbeitsort speichern kann. Nun kenne ich mich sowohl in meinem Heimatort relativ gut aus und finde auch ohne nennenswerte Probleme zur Arbeit und wieder heim. Im Urlaub brauche ich das TomTom viel mehr. Und da geht das Dilemma los. Länder wie Portugal, ein aus meiner Sicht durchaus erkundenswertes Urlaubsland, sind nicht in der mitgelieferten Karte dabei. Will ich die nachkaufen, kostet allein eine Kartensoftware so viel wie das ganze Navi inklusive mitteleuropäischem Kartenmaterial.

Fazit: Gerät und Bedienung super. Support ebenfalls. Kartenmaterial extrem teuer und mitgeliefert wurde leider nur Mitteleuropa.

Dieser Link fĂĽhrt dich zu Amazon, wo du den TomTom zu einem gĂĽnstigen Preis bestellen kannst.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "TomTom" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "TomTom" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*