Tristar SA-1123 Cake Pop Maker Test

Der Tristar SA-1123 Cake Pop Maker – für den Kuchenhunger zwischendurch

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

+ gute Verarbeitung und sicherer Stand
+ einfache Bedienung
+ kurze Backzeit der einzelnen Cake Pops
+ einfaches Entnehmen der Cake Pops dank mitgelieferter Gabel

Kontra:

- sehr kurzes Stromkabel
- weder An-und Ausschalter noch Temperaturregelung vorhanden

Unser Testurteil

3.4 (Befriedigend)

Kauf empfohlen?

Bedingt

Der Geburtstag meiner kleinen Nichte stand alljährlich an und da die Kleine, ähnlich wie ich, ein wahrhaft hungriges Schleckermäulchen ist, wollte ich sie auch dieses Jahr mit einer Süßigkeit der besonderen Art überraschen. Inspiriert durch den allwöchentlichen „Kuchenbrauch“ meiner Kollegen, wurde ich auf niedlich kreierte Cake Pops aufmerksam und wollte mich sogleich an dieser kleinen Köstlichkeit versuchen. Da ich jedoch weder zum Sternekoch noch zum Meisterbäcker auserkoren bin, sollte mir für meine Eigenkreationen ein Cake Pop Maker treue Dienste leisten. Bei meiner Suche stieß ich auf den Tristar SA-1123 Cake Pop Maker, der zu einem Preis von 15,60 Euro im Nu leckere Miniküchlein liefern sollte.
Der Tristar SA-1123 Cake Pop Maker glänzt mit einer guten Verarbeitung und findet sicheren Stand auf jeder Arbeitsplatte. Im Lieferumfang sind neben dem eigentlichen Gerät noch eine kleine Gabel, 50 Lollipop-Sticks sowie eine übersichtliche Anleitung enthalten, die allerlei Rezeptvorschläge beinhaltet.
Die Anwendung des Tristar SA-1123 Cake Pop Maker ist spielend einfach und lässt sich am besten mit der eines Waffeleisens vergleichen.
Um möglichst runde Cake Pops zu erzielen, werden die einzelnen Mulden des Gerätes bis zum Rand mit Teig befüllt, sodass dieser während des Backens vollends aufgehen kann. Sollte mal zuviel Teig in die Vertiefungen gelangen, lassen sich die austretenden Ränder anschließend problemlos mit einem Messer entfernen.
Binnen weniger Minuten erwarten den Nutzer nun locker-leichte Kuchenkugeln, die mit einem guten Geschmack sowie einer festen Konsistenz überzeugen können. Die mitgelieferte Gabel ermöglicht ein einfaches Entnehmen der fertigen Küchlein und verhindert ein unangenehmes Verbrennen der Finger.
Sind die Cake Pops vollständig abgekühlt, können diese im nächsten Schritt mit den mitgelieferten Lollipop-Sticks versehen und ganz nach Geschmack verziert werden.
Sämtliche Rückstände und Fettspuren lassen sich nach dem Backen problemlos mit einem Küchentuch und warmen Wasser entfernen.

Verbrennungsgefahr für voreilige Naschkatzen

Trotz originellem Konzept und schmackhaften Ergebnissen holt sich der Nutzer mit dem Tristar SA-1123 Cake Pop Maker zweifelsohne kein Hochleistungsgerät in die eigenen vier Wände. Dies macht sich bereits an dem sehr knapp bemessenen Stromkabel bemerkbar, welches ein zusätzliches Verlängerungskabel unerlässlich macht. Auch sollten übereifrige Bäcker beachten, dass der Griff des Gerätes während des Betriebes sehr heiß wird, sodass dieser nicht mit bloßen Händen betätigt werden sollte. Auch das Fehlen eines An- und Ausschalters sowie einer Temperaturregelung spricht nicht unbedingt für ein durchdachtes Konzept.

Fazit: Ein Cake Pop Maker der einfachen Art

Mit diesem Gerät holt sich der Nutzer ein witziges Haushaltsgerät in die eigenen vier Wände, welches mit einer sauberen Verarbeitung punkten kann und binnen weniger Minuten kleine Gaumenfreuden für zwischendurch liefert. Technisch besteht zwar allerhand Optimierungspotenzial, diese Tatsache ist aber angesichts des sehr günstigen Preises zu verschmerzen.

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Tristar SA-1123 Cake Pop Maker" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Tristar SA-1123 Cake pop Maker

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

22.99 €*

Versand: 3,00€, Gesamtpreis: 25,99 € *

*Daten vom 23.09.2017, 20:16 Uhr. Preis kann jetzt höher sein.

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Tristar SA-1123 Cake Pop Maker" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*