Wilkinson Sword Quattro Test

Wilkinson Sword Quattro Damen Nassrasierer – Selbst ist die Frau!

Die Testergebnisse in Kürze:

Pro:

Gute Optik,
Hervorragende Qualität

Kontra:

Nicht für den Intimbereich geeignet,
Schlechtes Zubehör

Unser Testurteil

2.2 (Gut)

Kauf empfohlen?

Das Auge rasiert mit!

Wilkinson ist eine bekannte Marke und auch sehr beliebt. Nicht nur die Qualität ist schwer schlagbar – auch die Optik ist kaum zu übertreffen. Der Wilkinson Sword Quattro Nassrasierer für Frauen überzeugt schon allein, was das Aussehen angeht. Ein schönes Pink, dass dennoch nicht kitschig aussieht, aber auf den ersten Blick erkennen lässt, dass der Rasierer für die Frau gedacht ist. Auch die Form und die Größe überzeugen. Der Rasierer ist schlank, liegt gut in der Hand und ist relativ zierlich – aber nicht zu sehr!

Wilkinson Rasierer 1

Die Optik ist nicht alles.

Neben dem guten Aussehen muss ein Rasierer natürlich auch mit der Qualität überzeugen.

Der Wilkinson Sword Quattro Rasierer ist stabil. Punkt. Er ist solide, biegt und bricht nicht und das ist gut so – aber auch normal. Das Zubehör zum Rasierer überzeugt dafür nicht ganz so. Zu dem Produkt dazu gibt es einen Klingen Schutz, der okay ist, aber nicht mehr. Und es gibt eine Wandhalterung, bestehend aus einem U-Haken-förmigen Plastikteil mit einem Saugnapf. Das gute Stück kann direkt in den Mülleimer geworfen werden, denn das Einzige, was die Halterung kann, ist nerven. Hält sie mal  ( mit Rasierer ) ein paar Tage an der Wand, so fliegt sie früher oder später sowieso wieder ab. Und dann immer öfter. Ich habe den Rasierer nicht zum ersten Mal gekauft, und kann daher sagen, dass es nicht ein Problem von einer einmaligen Fehlproduktion ist, sondern wirklich Standard bei dieser Serie. Allerdings ist es nicht so wild. Der Rasierer macht sich auch auf dem Bade- oder Duschwannenrand gut. Nimmt kaum Platz weg und rostet auch nicht. Daher empfinde ich es als okay.

Eins … zwei … drei …

Vier Klingen hat der Wilkinson Sword Quattro Damenrasierer. Das sagt ja schon der Name. Und ich muss sagen … Die vier ‚Schwerter‘ halten, was erwartet wird. Ein- höchstens zweimal drüber und weg sind die Haare. Zumindest was Beine und Achseln angeht. Wenn Frau sich noch woanders rasieren möchte,  funktioniert es dann nicht ganz so wie gewollt. Grund dafür sind die Klingen, die recht dicht und fest geführt werden müssen, damit sie gut stutzen. Am Bein und den Achseln ist es kein Problem. Will Frau sich allerdings im Intimbereich ordentlich rasieren, gestaltet sich die Sache schon etwas schwerer. Die Haare werden schlecht weggenommen und überhaupt … für die weibliche Anatomie zwischen den Beinen ist der Rasierer eher ungeeignet.

Selbst ist die Frau – Was aber nicht immer einfach ist.

Es gibt ja nicht nur die Rasierervariante für die Frau, möglich ist auch Wachsen oder Epilieren. Die meisten Frauen haben da wohl schon so einiges durchprobiert und gerade jetzt, wo erneut ein Sommer ansteht, wollen viele Frauen möglichst glatt und Haar-frei sein. Was das Wachsen angeht … Okay. Es schmerzt etwas, aber nicht zu sehr, doch wenn es selbst gemacht wird, muss meist noch einmal nachrasiert werden und es ist vor allem auch zeitaufwendiger. Und auf Dauer teurer, geschweige denn, wenn man es professionell machen lässt …

Ich habe es auch schon mit epilieren versucht.  Aber ganz ehrlich? Es tut nicht nur sauweh, sondern dauert auch seine Zeit. Außerdem kommt Frau meist um das Nachrasieren nicht herum, außer sie möchte wie ein gerupfter Igel aussehen. Rasieren geht am schnellsten, einfachsten – und kann von einem Laien umfangreicher angewendet werden. Die eigenen Achseln oder den Intimbereich zu wachsen und epilieren ist eben so eine Sache …

Wilkinson Rasierer 2

 Wieso Wilkinson?

Jeder kann sich selbst für eine Marke entscheiden. Ich empfehle aber Wilkinson und besonders diesen Rasierer! Letztendlich ist eben wirklich die Qualität entscheidend. Gerade mit billigen Rasierern und Einwegrasierern, kann ganzschön in die Schei … be gegriffen werden. Verletzungen können dann ganz schnell mal entstehen. Also lieber ein bisschen tiefer in die Tasche greifen und nicht die billigste Marke wählen! Kratzer und Narben sind nämlich mindestens genauso unschön wie ungewollte Haare.

Was kostet denn der Spaß?

Im Kaufland / Kaufmarkt und Rossmann habe ich in der Regel etwa 8 Euro für den Rasierer bezahlt – ich benutze ihn schon seit Jahren und der Preis ist bisher immer so geblieben. Außer bei Sonderaktionen, ist immer nur eine Vierer-Klinge dabei. Die reicht bei mir für das ganze Rundumpaket etwa einen halben bis ganzen Sommer. Nur die Klinge nachkaufen lohnt sich leider kaum, da sie preislich fast an den Rasierer mit Klinge rankommt. Derzeit ist der Rasierer aber auf Amazon, mit 3 Zusatzklingen für 9,95 Euro zu haben.

Wer den Wilkinson Sword Quattro Damen Nassrasierer kaufen möchte, kann dies bspw. hier bei Amazon

Transparenz muss sein: Mr. Crowley erhält für jede Bestellung über diesen Link eine kleine Provision von Amazon. Wir danken euch für die Unterstützung.

 

 

Preisvergleich

Nutzen Sie unseren Preisvergleich, um "Wilkinson Sword Quattro" günstig zu kaufen. Die Preise beziehen sich auf ausgewählte Onlineshops.

Keine EAN oder ASIN vergeben

Hat dir der Testbericht geholfen?

Hat dir unser "Wilkinson Sword Quattro" Test weit geholfen? Dann gib bitte eine Bewertung ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*