3 Tipps fĂĽr Insektenschutz Zuhause

Insekten sind unliebsame Gäste, doch glücklicherweise gibt es gute Möglichkeiten wie Fliegenschutzgitter in verschiedenen Ausführungen, Größen und Farben, sie im Haus oder in der Wohnung fernzuhalten. Dabei ist es nicht erforderlich, die Tiere mit chemischen Mitteln zu töten. Nachfolgend haben wie die einfachsten Maßnahmen für einen Insektenschutz innerhalb der eigenen vier Wände erläutert.

Insektenschutz
 

Fliegengitter – die Universallösung

Gerade, wenn die Temperaturen steigen, sind Fliegengitter sehr gefragt. Sie ermöglichen es, die warme Jahreszeit rundum zu genießen. Es gibt verschiedene Varianten, beispielsweise mit integriertem Rahmen oder zum Kleben bzw. Kletten. Fliegengitter mit selbstklebendem Klettband werden am Fensterrahmen befestigt. Es sollte aber hin und wieder überprüft werden, dass sich das Gitter nicht irgendwo gelöst hat. Durch das Fenster zu greifen, um beispielsweise Pflanzen zu gießen, ist nicht möglich. Fliegengitter mit Rahmen für Fenster und Türen sind die hochwertigere Lösung. Sie erfüllen effektive Schutzfunktionen und verhindern, dass die Insekten in die Wohnräume fliegen können.

Fliegengitter mit PendeltĂĽr

Insekten finden ihren Weg natürlich nicht nur durch geöffnete Fenster, sondern ebenso durch Türen. Vor allem im Sommer herrscht an den Terrassen- und Balkontüren reger Durchgangsverkehr. Eine Fliegengittertür bietet idealen Schutz vor den unliebsamen Plagegeistern. Wer hindurchgehen möchte, kann sie sehr einfach aufstoßen und das Schließen geht voll automatisch und sanft vonstatten. Der Fliegenschutz mit Pendeltüren fällt nach jedem Öffnen, ohne Geräusche zu verursachen, in den Rahmen zurück. Die licht- und luftdurchlässigen Fliegengittertüren sind in beide Richtungen schwenkbar und bieten zuverlässigen Schutz vor Insekten. Sie können schnell und einfach ohne fremde Hilfe ein- oder ausgehängt werden.

Insektenschutzrollo

Insektenschutz-Rollos sind sowohl für herkömmliche Fenster oder Türen als auch Dachschrägen geeignet. So können auch hier die Insekten ferngehalten werden. Die komfortablen Rollos lassen sich sehr einfach auf- und zuschieben, sodass Lüften kein Problem ist. Insektenschutzrollos punkten mit einer einfachen Montage, denn sie können ohne Bohren und Schrauben in den Rahmen geklemmt werden.

Das Klima verändert sich aufgrund der globalen Erderwärmung in Europa und die Temperaturen steigen jährlich an. Schon kleine Veränderungen beeinflussen die Geschehnisse innerhalb der Natur, Pflanzen- und Tierwelt erheblich. Die Mückenlarven schlüpfen beispielsweise nach der Eiablage schon nach ein bis zwei Tagen, was einst mehrere Wochen dauerte. So müssen wir durch die steigenden durchschnittlichen Temperaturen mit erheblichen Mückenplagen rechnen. Damit wir uns nicht ständig mit Insektenstichen herumplagen müssen, ist es wichtig, entsprechende Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Wenn die Fenster und Türen in der warmen Jahreszeit permanent offen stehen bleiben, haben es nicht nur Insekten wie Mücken, sondern auch Fliegen, Spinnen, Motten und Wespen sehr leicht, in das Haus oder die Wohnung zu gelangen. Mit einem passenden Insektenschutz haben sie keine Chance.

Zusammenfassung

Fliegengitter sind ideal, um Insekten draußen zu lassen. Wer nach einem Fliegengitter für Balkon- und Terrassentüren sucht, das sich einfach integrieren und bequem bedienen lässt, liegt mit Pendeltüren samt Fliegengitter genau richtig. Von Vorteil ist der sanfte, selbstständige Schließmechanismus. Es ist ideal, wenn man gerade keine Hand frei hat: Einfach mit dem Ellenbogen oder Fuß aufdrücken, durchgehen und danach fällt die Tür automatisch wieder zu. Bei Nichtgebrauch wie im Winter können die Pendeltüren als Fliegengitter einfach und schnell ausgehängt werden. Insektenschutzrollos sind die perfekte Wahl für Dachfenster.

Bildnachweis: © maxaltamor / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*