Bofrost – Teuer oder lohnenswert?

Die Testergebnisse in KĂĽrze:

Pro:

Tolle Qualität zu angemessenen Preisen, guter Service

Kontra:

Nicht jeder Verkaufsfahrer ist gleich nett oder zuverlässig

Unser Testurteil

2.2 (Gut)

Kauf empfohlen?

Essen direkt nach Hause bestellen. Das gab es schon bevor Amazon Lebensmittel online anbot. Zum Beispiel mit dem Lieferservice von Bofrost. In diesem Testbericht schildern wir unsere Erfahrung mit den Bofrost Produkten und dem Lieferservice.

bofrost Zugegeben, Bofrost-Fahrer haben bei diesen sibirischen Temperaturen nicht gerade den angenehmsten Job. Für uns Kunden gibt es aber auch bei -20°C keinen Grund auf unsere Tiefkühlware zu verzichten. Seit mehr als 40 Jahren liefert Bofrost frische Gefrierkost aus und wurde mit seinem Modell zum Vorreiter für viele ähnliche Firmen, etwa Eismann, Family Frost oder was sonst noch so vor der Tür hält.

Die Ware von Bofrost steht jedoch im Ruf, übermäßig teuer und damit nicht wirklich lohnenswert zu sein. Zudem scheuen viele Menschen sich, Bestellkunden von verschiedenen Klinkenputzern zu werden. Wer weiß, ob man sie auch wieder los wird. Ist das berechtigt?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wie man es überhaupt schafft, dass der Fahrer auch vor der eigenen Haustür steht. Das ist genauso einfach, wie eine normale Katalog oder Internetbestellung. Man schmökert entweder auf www.bofrost.de oder im Katalog (den Bofrost-Katalog könnt ihr hier anforderdern) und wählt sich sein favorisiertes Essen aus. Das Bofrost-Sortiment umfasst so gut wie alles, was man einfrieren kann: Eis, Kuchen, Kräuter, Pizza, Obst, Gemüse, Fleisch oder fertige Gerichte. Ein Anruf oder ein paar Klicks im Netz genügen und schon ist man Kunde. Man hat die Wahl, ob man geduldig auf den Fahrer, der einmal im Monat vorbeischaut, warten möchte (man bekommt dann jedoch einige Tage vorher eine Nachricht, damit man sich darauf einstellen kann) oder ob man einen individuellen Termin aushandeln möchte. Bei beiden Varianten gibt es keine Zustellgebühren.

Die Vorteile von Bofrost

Zunächst mal fällt schweres Tütenschleppen fällt weg, denn die Ware wird einem auf Wunsch bis ins Gefrierfach geliefert. Und genau das ist einzigartig: Es gibt keine Unterbrechung in der Gefrierkette. Bei herkömmlichen Supermarktprodukten weiß man nicht, wann sie verarbeitet und eingefroren werden. Dann weiß man nicht, ob sie bereits irgendwo angetaut waren, bevor sie in den Tiefkühltruhen der Märkte gelandet sind. Und auch auf den Weg nach Hause kann es passieren, dass das ein oder andere anfängt, zu tauen (gerade im Sommer!). Die Folge: Die einzelnen Zutaten kleben aneinander, sind schlecht portionierbar oder sogar ein einziger Klumpen.

Wer Bofrost-Qualität nicht gewohnt ist, wird sich anfänglich vielleicht wundern. Man kann tatsächlich jedes Gemüsestück einzeln aus der Tüte entnehmen und wenn man es darauf anlegt, sogar jede Erbse und jede Himbeere einzeln abzählen.

Aber auch in punkto Frische, Geschmack und Farbe überzeugen die Lebensmittel, was sehr wahrscheinlich daran liegt, dass sie direkt frisch nach der Ernte blanchiert und eingefroren werden. Es gibt keine Lagerungszeiten. Zudem garantiert Bofrost, keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe zu verwenden und in erster Linie mit regionalen Anbietern Verträge abzuschließen. Alle Partner im Fleischvertrieb müssen sich einverstanden erklären, nicht nur von staatlicher Stelle geprüft zu werden, sondern auch jederzeit unangemeldete Bofrost-Qualitätskontrollen zu akzeptieren. Der Fisch stammt aus nachhaltiger Fischerei und wird aus den Gewässerbereichen gefischt, die am geringsten schadstoffbelastet sind. Und das Eis enthält tatsächlich viel Milch und Sahne. Das klingt selbstverständlich, viele Eissorten sind jedoch erst kürzlich in der Kritik geraten, weil sie stattdessen mit billigerem Kokosfett in Kombination mit Aromen hergestellt werden. Hier geht es nicht einfach nur um Bio oder nicht Bio, sondern um Nachhaltigkeit, Qualität und Geschmack.

Zu erwähnen ist auch der tolle Service des Unternehmens. Ist man mit einem Produkt nicht zufrieden, genügt nur ein kurzer Anruf. In den meisten Fällen bekommt man nicht nur umgehend den Betrag wieder gut geschrieben, sondern darf sich auch ein kostenloses Ersatzprodukt aussuchen.

Möchte man, dass der Bofrostfahrer einen Monat oder generell ĂĽberhaupt nicht mehr kommt, dann genĂĽgt eine formlose Mitteilung oder ein kurzer Anruf. Dort ist wirklich ĂĽberhaupt niemand genervt, böse oder versucht einen umzustimmen. Die Mitarbeiter gehen locker damit um – mal kauft man, mal nicht. Man muss keine Ăśberzeugungsarbeit leisten oder auf nervigen Kundenfang gehen; die Produkte sprechen fĂĽr sich selbst.

Nachteile von Bofrost

Damit das hier jetzt nicht so aussieht, als wäre unser Blog von Bofrost gekauft wurden, mĂĽssen wir natĂĽrlich auch negative Dinge beleuchten. NatĂĽrlich steht und fällt die Zufriedenheit mit dem Verkaufsfahrer. Hat dieser mal schlechte Laune oder ist er mal etwas verplant, färbt das auch auf Bofrost ab. Es heiĂźt zwar immer, dass die Fahrer durch die Bank auĂźergewöhnlich nett und hilfsbereit wären, aber mal ehrlich, wo gibt es das schon? Jeder hat doch mal einen schlechten Tag. Ich selbst habe zwar keine Erfahrung mit Unfreundlichkeit gemacht, jedoch habe ich bei meiner ersten Bestellung gänzlich umsonst gewartet. Ich hatte eine Postkarte mit dem Termin im Briefkasten, alle Termine abgesagt und blieb den ganzen Tag zuhause – aber niemand kam vorbei. Das ist natĂĽrlich sehr ärgerlich und verfĂĽhrt nicht gerade dazu, eine weitere Bestellung aufzugeben. Ich kann auch in solchen Fällen nur dazu raten, sich an den Kundenservice zu wenden. Dort reiĂźt man sich wirklich ein Bein aus, um einen zufrieden zu stellen und jedes kleine Problemchen löst sich sofort in Luft auf.

Ist Bofrost teuer?

Kommen wir noch einmal zurück auf die Sache mit dem Preis. Ist Bofrost also zu teuer? Ich sage nein! Mit ein paar Klicks kann ich mir den Weg zum Supermarkt ersparen und kann aus einem riesigen Sortiment wählen, das mir so nirgendwo angeboten wird.
Besonders als berufstätiger Single, der weder sonderlich viel Zeit zum Einkaufen hat, noch einen Gefallen daran findet, für sich selbst aufwändig zu kochen, wird man dort fündig. Die Gerichte sind nicht nur außergewöhnlich lecker, ein Großteil davon ist auch sehr ausgewogen und kalorienarm.

Natürlich kann ein frischer und fertig geschnittener Obstsalat nicht genauso günstig sein, wie eine überzuckerte Konserve aus dem Discounter. Und selbstverständlich kann man ein vollwertiges und gesundes Gericht ohne Konservierungsstoffe nicht zum selben Preis anbieten, wie irgendein Mikrowellenessen, das in Glutamat und Co. schwimmt. Es ist ja keine Frage des Geldes, sondern eine, was man dafür bekommt. Sollten wir nicht endlich damit anfangen, bewusst darauf zu achten, wo mit wir unser kostbarstes Gut, unseren Körper nähren? Du bist, was Du isst, ist nicht nur einfach dahergesagt. Nur wer auf eine ausgewogene Zusammenstellung der Lebensmittel achtet, kann auf Dauer auch aktiv, fit, gesund und attraktiv bleiben. Dazu braucht man Bofrost zwar nicht, kann es sich damit aber einfach machen. Wozu jeden Tag selbst kochen, einkaufen und Zutaten schneiden, wenn man nur das Gefrierfach aufmachen muss?

Unterm Strich ist Bofrost also nur für diejenigen zu teuer, die sowieso keinen Wert auf wirklich gutes und gesundes Essen legen. Für alle anderen ist es eine ideale Ergänzung und für 2012 sicher ein einfacher Weg, die guten Vorsätze in punkto Ernährung durchzuhalten.

Bofrost Gutschein

FĂĽr Neukunden gibt es bei Bofrost einen 10€ Gutschein. Den Gutschein könnt könnt ihr ĂĽber diesen Link einlösen. Einfach am Ende der Seite „Ja, ich möchte einen 10€ Probiergutschein“ ankahen. Damit der Gutschein gilt, muss jedoch eine Bestellung von mindestens 40€ getätigt werden.

Transparenz muss sein:

Mr. Crowley erhält eine kleine Verkaufsprovision, wenn ihr über die obigen Links bestellt. Danke für eure Unterstützung!

Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*