Aller Anfang ist klein – Objektiv f√ľr Nikon AF Nikkor 28 bis 80 mm

Meine Nikon D 70 habe ich gebraucht gekauft und das Nikon AF Nikkor 28 bis 80 mm war dabei. Standardm√§√üig gibt es nat√ľrlich meistens nur das Geh√§use. Bei den gro√üen Ketten jedoch auch manchmal Sets mit Objektiven. Mein erstes also, das Objektiv f√ľr Nikon AF Nikkor 28 bis 80 mm. Was genau der Name aussagte, war mir damals nicht bewusst. Heute wei√ü ich:¬† Super Teil.

Makroaufnahmen ohne Makroobjektiv

Wirklich nichts falsch machen kann man, wenn alles auf Automatik gestellt wird. Nur noch am Zoom gedreht und schwupps hat man tolle Fotos in der Kiste. Dieses Objektiv ist sehr gut geeignet f√ľr Nahaufnahmen, sofern die Fotomodels nicht mit schnellen Fortbewegungsm√∂glichkeiten ausgestattet sind und ein sehr nahes Herankommen akzeptieren. Blumen also, auch manche Insekten. Wirklich tolle Ergebnisse habe ich mit zus√§tzlich aufgeschraubten Makrolinsen erzielt. Schmetterlinge sind mit dem Nikkor 28-80 mm nur sehr schwer einzufangen. F√ľr Fernaufnahmen ist dieses Objektiv nur bedingt nutzbar. Reine Landschaft ist ok, will ich aber einen pr√§gnanten Punkt heranzoomen, nutze ich ein anderes Objektiv. Bei St√§dtereisen habe ich dieses Objektiv allerdings gern dabei, weil ich nicht so weit von den Fotomotiven weg sein muss, um diese ganz drauf zu kriegen (Denkm√§ler oder H√§user).

Gelenkschonende Fotografie

Vielknipser wissen wovon ich rede. Lange Objektive gehen auf Dauer ganz sch√∂n aufs Handgelenk. Dieses kleine Teil nicht. Es ist leicht und aufgrund der Kompaktheit kommt die Kamera mit diesem Objektiv auch nicht ins Kippen, was auch vorteilhaft f√ľr eine ruhige Hand ist. Stativ mitschleppen kann man sich hier gut sparen.

Pro: Klein und handlich, leicht an und ab zu bauen. Schnell zu reinigen.

Contra: Beim Objektivwechsel unterwegs ist es durch die geringe Größe, vor allem wenn es schnell gehen muss, schlecht zu greifen und irgendwie komme ich dadurch oft auf die Linsen und muss viel putzen. Hier ein Tipp: Mikrofaserbrillenputztuch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*